Guter Start in das Schuljahr 2019/20

Lie­be Schul­an­fän­ger, lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern,
lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

FAWZ_Guter Start in das Schuljahr 2019/20wir wün­schen Euch und Ihnen allen einen guten Start in das neue Schul­jahr 2019/20.

Vor allem unse­ren „Schul­an­fän­gern“ wün­schen wir ein tol­les ers­tes Jahr an unse­ren Schu­len. Egal, ob Ihr in unse­ren Grund-, Ober- oder Gesamt­schu­len oder in unse­rer Beruf­li­chen Schu­le Euer ers­tes Jahr begeht. Herz­lich will­kom­men bei uns!

Auch unse­re neu­en Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen hei­ßen wir herz­lich will­kom­men an unse­ren Schu­len!

Wir hof­fen, dass Ihr Euch und Sie sich gut bei uns ein­le­ben und wohl­füh­len.

Wir freu­en uns dar­auf, mit Euch und Ihnen allen in das neue Schul­jahr zu star­ten. Wir wol­len unse­re „Neu­en“ ken­nen­ler­nen und unse­re „Alten“ wie­der­se­hen. Wir wol­len mit Euch und Ihnen ler­nen und arbei­ten und uns gemein­sam über ers­te Erfol­ge freu­en.
Las­sen wir neue Freund­schaf­ten ent­ste­hen und freu­en uns auf eine span­nen­de Zeit mit vie­len Höhe­punk­ten - und vor allem Spaß!

Auf in ein gutes Schul­jahr vol­ler Erleb­nis­se, Erfol­ge und neu­er Freund­schaf­ten!

Das Team der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH

Schulanfangsfeier der Klasse 7

Ein herz­li­ches Will­kom­men unse­ren neu­en Siebt­kläss­lern!

Am 29. August 2015 wur­den nicht nur die Erst­kläss­ler an der Brie­se­ner Schu­le herz­lich begrüßt, son­dern auch unse­re neue 7. Klas­se:

In der restau­rier­ten Aula der Schu­le Brie­sen fand die fei­er­li­che Ein­schu­lung der 20 Siebt­kläss­ler der Ober­schu­le Brie­sen der FAW gGmbH statt.

Zu Beginn der Fei­er begrüß­te unse­re Schul­lei­te­rin, Frau Dr. Wer­ner, die anwe­sen­den Schü­ler und Fami­li­en und stimm­te sie auf den neu­en, span­nen­den Lebens­ab­schnitt an unse­rer wei­ter­füh­ren­den Schu­le ein. Die Mäd­chen und Jun­gen wur­den von ihr auch mit von den jet­zi­gen Neunt­kläss­lern gebas­tel­ten Schul­tü­ten und einem klei­nen Prä­sent will­kom­men gehei­ßen. Dann lern­te die Sieb­te neben ihrem Klas­sen­leh­rer, Herrn Ott, auch eini­ge Fach­leh­rer per­sön­lich ken­nen.

Im Anschluss stell­ten unse­re Siebt­kläss­ler sich und ihr Lieb­lings­hob­by vor. Hier­für hat­ten sie Gegen­stän­de mit­ge­bracht, die ihr Hob­by sym­bo­li­sie­ren, zum Bei­spiel Musik­in­stru­men­te, Fuß­bäl­le, einen Sport­bo­gen, ein Schach­brett, ein Feu­er­wehr­mo­dell und Ähn­li­ches. Zu guter letzt lern­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler das Schul­ge­bäu­de und dazu gehö­ri­ge Gelän­de ken­nen.

Mar­tin Hep­ke mit freund­li­cher Unter­stüt­zung von
Frau Fröh­lich (Klas­sen­leh­re­rin der 10. Klas­se)

Ein schöner Start in das neue Schuljahr - unser Wandertag in die Rauener Berge

Die Klas­se 8 ver­brach­te am 26.08.2014 einen abwechs­lungs­rei­chen Wan­der­tag in den Rauener Ber­gen.

Nach einer kur­zen Anrei­se mit dem Zug nach Fürs­ten­wal­de und einer anschlie­ßen­den Bus­fahrt bis Rauen/Großer Stein konn­ten wir unse­re Wan­de­rung star­ten. Pro­blem­los meis­ter­ten wir die Stei­gun­gen und dank der guten Beschil­de­rung stan­den wir schon bald vor den Mark­gra­fen­stei­nen. Nach­dem wir Wis­sens­wer­tes über die­se berühm­ten Find­lin­ge der letz­ten Eis­zeit erfah­ren hat­ten, lie­ßen wir es uns nicht neh­men den Umfang des klei­nen Mark­gra­fen­steins mit­tels einer Men­schen­ket­te aus­zu­mes­sen und hat­ten bei den Team­bil­dungs­spie­len einen Rie­sen­spaß. Ein klei­nes Pick­nick stärk­te uns für unse­re nächs­te Wan­der­etap­pe – den Weg zum 40 Meter hohen Aus­sichts­turm. In klei­nen Grup­pen erklom­men wir die über 200 Stu­fen und wur­den für unse­re Mühen mit einem atem­be­rau­ben­den Blick belohnt. Trotz­dem waren aber alle wie­der froh fes­ten Boden unter ihren Füßen zu spü­ren. Bevor wir den Rück­weg antra­ten, mach­ten wir noch einen Abste­cher zum Stei­ner­nen Tisch, einer stei­ner­nen Sitz­grup­pe, die aus einer Schei­be des gro­ßen Mark­gra­fen­steins gefer­tigt wur­de. Auf der Rück­fahrt waren alle ziem­lich geschafft, aber glück­lich über die­sen inter­es­san­ten und auf­re­gen­den Tag.

Sven Budick