Unsere Schule und Briesener Bürger beteiligen sich am aktiven Artenschutz unserer heimischen Eulen

Die Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“ der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH Fürs­ten­wal­de nutz­te vie­le Gele­gen­hei­ten, um zum akti­ven Schutz unse­rer Eulen bei­zu­tra­gen. So sam­mel­ten die Mit­glie­der der Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“ über das gesam­te Jahr 2019 bereits 223 kg Alt­pa­pier, um vie­le Fut­ter­spen­den für die Eulen im Hei­mat­tier­gar­ten Fürs­ten­wal­de zu ermög­li­chen. Es ist natür­lich anstren­gend, Alt­pa­pier zu sam­meln für einen Erlös von 0,08€ pro Kilo­gramm Alt­pa­pier, um auf einen Fut­ter­preis pro Jahr von 40€ für einen Stein­kauz zu kom­men. Aber den­noch ist der Gedan­ke des Posi­ti­ven wich­tig, denn Alt­pa­pier wird für die Neu­ge­win­nung von Papier benö­tigt, um nicht wei­te­re Bäu­me fäl­len zu müs­sen und so Lebens­räu­me hei­mi­scher Tier­ar­ten zu schützen. 
Lobens­wert ist auch, dass Bür­ger des Amtes Oder­vor­land sich an der Sam­mel­ak­ti­on betei­lig­ten, so unter ande­rem die Rent­ne­rin Frau Gise­la Baensch sowie eini­ge Eltern der Acht­kläss­ler. Aber auch das Sekre­ta­ri­at der Ober­schu­le Brie­sen unter­stütz­te uns.
Damit leis­tet jeder einen klei­nen Bei­trag zur Erhal­tung unse­rer Umwelt und unter­stützt unse­re Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“. DANKE!

Herr Bey­er
Lei­ter der Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“

Oberschule Briesen beteiligt sich erstmals an „Natur Kultur“

Am 10.09.2017 hat unse­re Schu­le sich zum ers­ten Mal bei „Natur Kul­tur“ beteiligt.

Anlie­gen unse­rer Teil­nah­me war die Prä­sen­ta­ti­on unse­rer Streu­obst­wie­se sowie der Arbeits­ge­mein­schaf­ten „Natur­schutz-Eulen­schutz“ und „Holz­wurm“. Außer­dem hat­ten wir eini­ge Gäs­te, zum Bei­spiel den NABU, zu uns eingeladen.

Als wir um 10 Uhr mit dem Auf­bau unse­rer Stän­de fer­tig waren, kamen vie­le Gäs­te. Herr Bey­er, Lei­ter der AG „Natur­schutz“, bot zwei Füh­run­gen über die Streu­obst­wie­se unse­rer Schu­le an und sorg­te gemein­sam mit zwei Schü­lern sei­ner 9. Klas­se und eini­gen Eltern für das leib­li­che Wohl der Gäs­te. Herr Kochan und sei­ne AG „Holz­wurm“ boten ihre Holz­ar­bei­ten zum Ver­kauf an. Der NABU prä­sen­tier­te sei­nen Bei­trag zum Natur­schutz, so Infor­ma­tio­nen über den Wald­kauz als „Vogel des Jah­res 2017“. Auch eine Aus­stel­lung der Was­ser­wer­ke über „125 Jah­re Oder-Spree-Kanal“ war in der Aula zu sehen.

Am spä­ten Nach­mit­tag bau­ten wir unse­re Stän­de ab und freu­ten uns auf einen ent­spann­ten  Sonntagabend.

Unser Dank gilt Herrn Bey­er und Herrn Kochan sowie allen Schü­lern und Eltern, die den Tag so erfolg­reich gestalteten.

Geschrie­ben von Felix Leischner.