Unsere Schule und Briesener Bürger beteiligen sich am aktiven Artenschutz unserer heimischen Eulen

Die Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“ der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH Fürs­ten­wal­de nutz­te vie­le Gele­gen­hei­ten, um zum akti­ven Schutz unse­rer Eulen bei­zu­tra­gen. So sam­mel­ten die Mit­glie­der der Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“ über das gesam­te Jahr 2019 bereits 223 kg Alt­pa­pier, um vie­le Fut­ter­spen­den für die Eulen im Hei­mat­tier­gar­ten Fürs­ten­wal­de zu ermög­li­chen. Es ist natür­lich anstren­gend, Alt­pa­pier zu sam­meln für einen Erlös von 0,08€ pro Kilo­gramm Alt­pa­pier, um auf einen Fut­ter­preis pro Jahr von 40€ für einen Stein­kauz zu kom­men. Aber den­noch ist der Gedan­ke des Posi­ti­ven wich­tig, denn Alt­pa­pier wird für die Neu­ge­win­nung von Papier benö­tigt, um nicht wei­te­re Bäu­me fäl­len zu müs­sen und so Lebens­räu­me hei­mi­scher Tier­ar­ten zu schüt­zen.
Lobens­wert ist auch, dass Bür­ger des Amtes Oder­vor­land sich an der Sam­mel­ak­ti­on betei­lig­ten, so unter ande­rem die Rent­ne­rin Frau Gise­la Baensch sowie eini­ge Eltern der Acht­kläss­ler. Aber auch das Sekre­ta­ri­at der Ober­schu­le Brie­sen unter­stütz­te uns.
Damit leis­tet jeder einen klei­nen Bei­trag zur Erhal­tung unse­rer Umwelt und unter­stützt unse­re Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“. DANKE!

Herr Bey­er, Lei­ter der Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“

Schulanfangsfeier für unsere neue 7. Klasse

Am 3. August 2019 fei­er­ten wir, die neue Klas­se 7, gemein­sam mit vie­len Leh­rern, unse­ren Eltern und Geschwis­tern in der Aula den Start an der Ober­schu­le Brie­sen.

Als ers­tes begrüß­ten uns unser Klas­sen­lei­ter, Herr Bey­er, und Frau Koch, die Schul­lei­te­rin.

Danach stell­ten wir uns alle vor und erzähl­ten anhand von mit­ge­brach­ten Gegen­stän­den etwas über unse­re Hob­bys: Von einer Angel über einen Fahr­rad­sat­tel oder gar ein gan­zes Fahr­rad, meh­re­re Hand­bäl­le, einen Vol­ley­ball, einen Fuß­ball, zwei gemal­te Kunst­wer­ke, einen Rei­ter­helm, eine Musik­box bis hin zu Tri­kots, einer Trom­pe­te und einem Schmie­de­ham­mer war alles dabei. Frau Wag­ler, unse­re stell­ver­tre­ten­de Klas­sen­lei­te­rin, über­reich­te uns im Anschluss die von der jet­zi­gen 8. Klas­se gebas­tel­ten und von ihr und Herrn Bey­er mit vie­len sym­bo­li­schen Din­gen befüll­ten, far­ben­fro­hen Schul­tü­ten.
Zum Schluss wur­de von uns ein Klas­sen­fo­to gemacht und wir gin­gen mit Herrn Bey­er in unse­ren Klas­sen­raum, wo wir uns einen Sitz­platz aus­su­chen durf­ten. Außer­dem erzähl­te unser Klas­sen­lei­ter noch etwas über sei­ne Berufs­er­fah­rung.

Als wir das geschafft hat­ten, gin­gen wir alle mit einem Lächeln aus der Schu­le und freu­ten uns auf den „rich­ti­gen“ Schul­be­ginn am dar­auf­fol­gen­den Mon­tag.

Levi, Ben, Juli­an, Linus und Felix, Klas­se 7

Emotionale Abschiedsfeier für unsere Schulleiterin, Frau Dr. Werner

Mit dem kom­men­den Schul­jahr wird es an der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH einen Wech­sel in der Schul­lei­tung geben. Unse­re bis­he­ri­ge Schul­lei­te­rin Frau Dr. Wer­ner wird zum Ende des Schul­jah­res 2018/19 unse­re Schu­le ver­las­sen, um inner­halb der FAWZ gGmbH neue Funk­tio­nen zu beklei­den. Sie wird die Lei­tung der Päd­ago­gi­schen Aka­de­mie des FAWZ über­neh­men und als Refe­ren­tin für Schul­ent­wick­lung mit allen FAWZ-Schu­len zusam­men­ar­bei­ten.
Frau Koch, unse­re bis­he­ri­ge stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­te­rin, wird ab August die Schul­lei­tung über­neh­men, unter­stützt von Frau Fröh­lich als Stell­ver­tre­te­rin und Herrn Sahin als Ganz­tags­or­ga­ni­sa­tor.

Natür­lich war es für uns wich­tig, Frau Dr. Wer­ner ange­mes­sen zu ver­ab­schie­den. Dies war gar nicht so leicht zu rea­li­sie­ren, da wir nur weni­ge Tage Zeit für die Vor­be­rei­tung hat­ten… Des­halb gilt unser beson­de­rer Dank Herrn Sahin und Frau Koch, wel­che die Abschieds­ver­an­stal­tung orga­ni­siert und mit vie­len Ide­en und Vor­schlä­gen die Krea­ti­vi­tät der Schü­ler und Kol­le­gen ange­regt haben. Dank vie­ler groß­ar­ti­ger Schü­ler und des gesam­ten Kol­le­gi­ums ist es uns so tat­säch­lich gelun­gen, eine anspre­chen­de Abschieds­ver­an­stal­tung für Frau Dr. Wer­ner zu orga­ni­sie­ren.

Alle am letz­ten Schul­tag anwe­sen­den Schü­ler und Leh­rer lie­ßen sich begeis­tern und mit­rei­ßen von den fas­zi­nie­ren­den künst­le­ri­schen Leis­tun­gen von Phil­lis, Meli­na (bei­de Klas­se 7) und Lena (Klas­se 9). Die Mäd­chen haben inner­halb weni­ger Tage zwei wun­der­schö­ne eng­li­sche Songs ein­stu­diert und mit ihren groß­ar­ti­gen Stim­men und feh­ler­frei­em E-Pia­no-Spiel alle Zuhö­rer erstaunt und (nicht nur Frau Dr. Wer­ner zu Trä­nen) gerührt.

Die Schü­ler unse­rer Klas­sen haben im Vor­feld der Abschieds­ver­an­stal­tung inten­siv dar­über nach­ge­dacht, wer Frau Dr. Wer­ner in ihren Augen ist. Wel­che Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten und spe­zi­fi­schen Merk­ma­le sie kenn­zeich­nen bzw. was sie selbst an Frau Dr. Wer­ner schät­zen. Mit Hil­fe die­ser umfas­sen­den Zuar­beit hat unse­re zukünf­ti­ge Schul­lei­te­rin Frau Koch gemein­sam mit Lau­ra aus der 8. Klas­se eine bewe­gen­de Abschieds­re­de für Frau Dr. Wer­ner gehal­ten.

Rachel, eine Schü­le­rin aus Klas­se 8, ver­fass­te eigens für Frau Dr. Wer­ner ein Gedicht, wel­ches sie wäh­rend der Ver­ab­schie­dung vor­trug. Zudem hat sie im Vor­feld wie­der ein­mal ihr Kön­nen und ihre Krea­ti­vi­tät bewie­sen, indem sie für unse­re schei­den­de Schul­lei­te­rin eine Zeich­nung im Man­ga-Stil schuf, wel­che sie ihr zur Ver­ab­schie­dung als per­sön­li­ches Geschenk über­reich­te.

Wun­der­schön abge­run­det wur­de der Abschied von Fr. Dr. Wer­ner durch eine musi­ka­lisch beglei­te­te Foto­show unse­rer Sekre­tä­rin Frau Klo­se, wel­che in end­lo­sen Stun­den tau­sen­de Bil­der aus den zurück­lie­gen­den Jah­ren unse­rer Ober­schu­le gesich­tet, geeig­ne­te Fotos aus­ge­wählt und zusam­men­ge­stellt hat.
Neben Ramon, der sei­nen Dank im Namen aller Schü­ler an Frau Dr. Wer­ner rich­te­te, dank­ten auch eini­ge Eltern­ver­tre­ter der Klas­se 7 für die gute Zusam­men­ar­beit mit ihr. Beson­ders haben wir uns auch gefreut, dass  Frau Feich­t­in­ger, die Käm­me­rin des Amtes Oder-Vor­land, als Ver­tre­te­rin der Amts­di­rek­to­rin an unse­rer Abschieds­ver­an­stal­tung teil­neh­men konn­te. Sie rich­te­ten sehr bewe­gen­de Dan­kes­wor­te an Frau Dr. Wer­ner und äußer­te die Gewiss­heit, dass die gute Zusam­men­ar­beit zwi­schen unse­rer Ober­schu­le und den Mit­ar­bei­tern vom Amt Oder-Vor­land mit der künf­ti­gen Schul­lei­tung fort­ge­führt wer­den wird.

Wir hof­fen, dass wir Frau Dr. Wer­ner einen unver­gess­li­chen Abschied berei­tet haben und wün­schen ihr für ihre zukünf­ti­gen Auf­ga­ben­ge­bie­te alles Gute und Erfolg.

Frau Fröh­lich, Klas­sen­lei­te­rin Klas­se 8

Schultütenbasteltradition

Wie jedes Jahr zum Ende des Schul­jah­res bas­tel­ten unse­re Siebt­kläss­ler tol­le Schul­tü­ten, um damit die nächs­ten Siebt­kläss­ler herz­lich will­kom­men zu hei­ßen. In die­sem Jahr wur­den sie von fünf enga­gier­ten und vor allem krea­ti­ven Müt­tern unter­stützt. Das Ergeb­nis kann sich wirk­lich sehen las­sen!

Wäh­rend der Bas­tel­run­de prob­ten Meli­na und Phil­lis mit Lena aus der Neun­ten und Herrn Lang­feld inten­siv ihre musi­ka­li­schen Pro­gramm­punk­te für die Ver­ab­schie­dung unse­rer Schul­lei­te­rin, Frau Dr. Wer­ner. Ande­re Schü­ler berei­te­ten mit Herrn Bey­er ein lecke­res Buf­fet mit Melo­ne, Eier­sa­lat und Würst­chen vor bzw. arbei­te­ten in der Holz­werk­statt unter der Anlei­tung von Herrn Schus­ter an wei­te­ren Nist­käs­ten und Insek­ten­ho­tels für unse­ren Schul­hof und die Streu­obst­wie­se.

Herz­li­chen Dank an alle Betei­lig­ten von

Frau Koch, Klas­sen­lei­te­rin Klas­se 7

Kunstunterricht mit hohem Spaßfaktor

Am 13. Juni 2019 hielt unse­re künf­ti­ge Kunst­leh­re­rin, Frau Beeck, in der 7. Klas­se eine Kunst­stun­de und begeis­ter­te nicht nur die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, son­dern auch Frau Dr. Wer­ner und Frau Koch mit einem sehr gelun­ge­nen Pro­jekt zum The­ma „Kubis­mus“. Die in knapp 90 Minu­ten ent­stan­de­nen Arbei­ten kön­nen wei­ter unten in der Gale­rie bewun­dert wer­den.

Wir freu­en uns dar­auf, im August Frau Beeck an unse­rer Schu­le begrü­ßen zu dür­fen.

Frau Koch, stellv. Schul­lei­te­rin

Abschlusszeugnisübergabe und Abschlussfeier unserer Zehntklässler

Am Frei­tag, dem 14.Juni 2019, erhiel­ten unse­re Zehnt­kläss­ler im Fest­zelt der „Kai­ser-Stu­ben“ in Brie­sen von ihrem Klas­sen­lei­ter, Herrn Bey­er, und unse­rer Schul­lei­te­rin, Frau Dr. Wer­ner, ihre Abschluss­zeug­nis­se und fei­er­ten anschlie­ßend fröh­lich, aber auch ein biss­chen weh­mü­tig gemein­sam mit ihren Fami­li­en, Freun­den und ehe­ma­li­gen Leh­rern den Abschied von ihrer Schul­zeit.

Wir wün­schen euch allen einen guten Start in die Berufs­aus­bil­dung und für euer Leben viel Glück und Erfolg, aber auch Spaß bei dem, was ihr tut. Und wir freu­en uns dar­auf, wenn ihr ab und zu wie­der mal bei uns in der Schu­le vor­bei­schaut oder ander­wei­tig mit uns in Kon­takt bleibt und berich­tet, wie es euch geht.

Wir dan­ken allen flei­ßi­gen Orga­ni­sa­to­ren sowie dem sehr auf­merk­sa­men und freund­li­chen Per­so­nal der „Kai­ser-Stu­ben“ für den gelun­ge­nen Abend.

Das Kol­le­gi­um der Ober­schu­le Brie­sen

Projekttag „Streuobstwiese“ der 9. Klasse

Der Tag begann um 8:05 Uhr mit der Arbeits­auf­tei­lung:

Nun strei­chen Sofie und Mau­rice die Bank auf der Streu­obst­wie­se. Lena, Pia, Fabi­an, Leo­nie M., Joli­na und Felix beka­men den Auf­trag, die Baum­stäm­me mit einer Grun­die­rungs­far­be (ARBO-Flex-Stamm­schutz­far­be) zu strei­chen. Nico, Jonas G. und Lou­is brin­gen gera­de über­all auf dem Schul­hof Vogel­häu­ser und Insek­ten­ho­tels, die im WAT-Unter­richt gebaut wur­den, an. Jas­min, Lucas und Jonas W. wie­der­um sor­gen für einen sau­be­ren Hof, sie har­ken also unter ande­rem das rest­li­che Laub unter den Bäu­men weg. Um die Pflan­zen küm­mern sich Ange­li­que und Leo­nie F. Die bei­den pflan­zen in unser Hoch­beet auch neue Kräu­ter, wie zum Bei­spiel Pfef­fer­min­ze, Fen­chel und Boh­nen­kraut, die wir dann im WAT-Unter­richt zum Kochen und Wür­zen nut­zen kön­nen. Für unse­re Ver­pfle­gung heu­te sor­gen Mat­ti und Marc, die den Grill ab 9:00 Uhr vor­be­rei­ten. Um Bild­ma­te­ri­al zu die­sem Tag küm­mert sich Ange­li­na.

Schon­mal ein gro­ßes Dan­ke an Herrn Schmidt, dass er sich heu­te die Zeit für uns genom­men hat, und an Herrn Bey­er, dass er das Pro­jekt orga­ni­siert hat.

Jetzt war­ten wir nur noch auf Herrn Schus­ter, damit wir mit dem Gril­len begin­nen kön­nen, da alle so lang­sam Hun­ger bekom­men.

Es ist 9:40 Uhr – und wir machen erst­mal eine Pau­se und essen unser Früh­stück. Herr Dieck­mann beauf­sich­tigt alles.

Inzwi­schen wur­de auch schon der Grill von Mat­ti ange­macht, aller­dings läuft er jetzt, 10:10 Uhr, noch nicht rich­tig.

Aber wir lie­gen auf der Ziel­ge­ra­den Rich­tung Schul­schluss zum Wochen­en­de und fan­gen schon mal an auf­zu­räu­men.

Um den Tag fried­lich aus­klin­gen zu las­sen, ent­span­nen wir, hören Musik und war­ten nur noch auf die Grill­würst­chen 😉

Life-Bericht am Frei­tag, dem 14.06.2019, von

Kija­ra, Klas­se 9

Der Pro­jekt­tag „Streu­obst­wie­se” wur­de geför­dert durch die Initia­ti­ve Sekun­dar­stu­fe I des Minis­te­ri­ums für Bil­dung, Jugend und Sport und des­sen För­der­mit­tel des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds und des Lan­des Bran­den­burg.

FAWZ_Foerderhinweis INISEK I-Projekte_EU_MBJS_LB_INISEK I_Schuljahr 2018-19

Ein Tropfen Ostseegenuss - ein Trunk aus der Quelle des Schulklassenlebens

Die Abschluss­fahrt des Jahr­gangs 10 nach Ück­e­ritz Ende Mai 2019 war das High­light von 4 Jah­ren Schul­be­such und Erlan­gen eines wich­ti­gen Abschlus­ses!

Die Frei­tag­mor­gen­stun­de der Abfahrt um 6 Uhr in Brie­sen hat­te wirk­lich Gold im Mund – die Hin­fahrt allein ließ jedoch kei­nen Ver­dacht auf Schlaf­man­gel auf­kom­men. Vor­freu­de schall­te durch den Bus: Mun­ter spru­del­te Musik aus der Box, so dass der Bus­fah­rer sei­nen eige­nen Party­a­bend kaum abwar­ten konn­te. Bei Ankunft in Ück­e­ritz begann sofort eine Pil­ger­rei­se an den Strand. Die Son­ne glänz­te, das Meer umso mehr und der Ein­la­dung in das wahr­haft küh­le Nass konn­te kaum einer wider­ste­hen. Dem nächs­ten Eis­la­den und natür­lich auch dem heiß­ge­lieb­ten Super­markt, begin­nend mit ‚E‘, gal­ten der nächs­te Über­fall. Über das Wochen­en­de gab es Erleb­nis­se ohne Ende – zum Bei­spiel Tisch­ten­nis­mat­che, in der vie­le Hr. Sahin und Dr. Wer­ner als ver­kann­te Tisch­ten­nis­fi­na­lis­ten ken­nen­ler­nen durf­ten, ein Fuß­ball­match gegen ande­re Feri­en­park­be­su­cher wur­de spon­tan in das Leben geru­fen und es wur­de Go-Kart durch Ück­e­ritz gefah­ren. Die Grill­sai­son wur­de Sonn­tag­abend eröff­net: Wir schmaus­ten bes­tens unter den Grill­meis­tern Hr. Thor­wirth, Hr. Ing­wer­sen, Hr. Hanke und natür­lich Pau­lus und Ben. Im „Phä­no­me­n­ta“ erleb­ten wir phy­si­ka­li­sche Meta­ebe­nen. Auch Felix‘ Magen erleb­te eine ande­re Dimen­si­on beim Astro­nau­ten­trai­ning in Pee­ne­mün­de. Back­fisch­bröt­chen, Mini­gol­fen im Dun­keln und ein Besuch im rus­si­schen U-Boot gehö­ren jetzt auch in die Chro­ni­ken des Jahr­gang 10 SJ 2018/19. Laris­sa wur­de von einem neon­far­be­nen Hai gefres­sen und Ole hät­te uns mit sei­nem Wis­sen ohne wei­te­res durch das U-Boot füh­ren kön­nen. Und so folg­te auch bald der Abschluss­abend, an dem die Schü­le­rin­nen und Schü­ler noch auto­no­mer und ver­gnüg­li­cher unter­wegs waren und Zim­mer sich einer Abschluss­rein­ging red­lich ver­dient gemacht hat­ten.

Die 10. Klas­se hat­te an der Ost­see wirk­lich gelebt und geliebt! Die Rei­se war unver­wech­sel­bar: Wir haben Spu­ren hin­ter­las­sen und Ück­e­ritz hat bei uns Spu­ren hin­ter­las­sen. 

Frau Dr. Wer­ner, Schul­lei­te­rin

Schülerbetriebspraktikum der Klasse 9

Vom 29.04. bis 17.05.2019 fand das Schü­ler­be­triebs­prak­ti­kum der Klas­se 9 statt. Die­ses soll­te uns hel­fen, Erfah­run­gen für die Berufs­ori­en­tie­rung zu sam­meln und eige­ne Inter­es­sen zu ent­de­cken.

Eini­ge Schü­ler bewar­ben sich schon im Herbst 2018, um einen guten Prak­ti­kums­platz zu bekom­men. Die Viel­falt der Betrie­be war groß: Von der Grund­schu­le über eine Tisch­le­rei bis zum Kli­ni­kum war alles dabei. Eine Schü­le­rin fuhr sogar bis nach Ber­lin zu Peek und Clop­pen­burg.

Das Prak­ti­kum war für die meis­ten eine tol­le Erfah­rung und man­che wären am liebs­ten gar nicht mehr in die Schu­le zurück­ge­kom­men.

Mat­ti, Klas­se 9

Letzter Praktikumstag von Frau Freitag

Frau Frei­tag kam Anfang Dezem­ber gemein­sam mit drei wei­te­ren Praktikantinnen/ Prak­ti­kan­ten für ein drei­mo­na­ti­ges Prak­ti­kum im Rah­men ihrer Erzie­her­aus­bil­dung zu uns an die Ober­schu­le Brie­sen. Sie unter­stütz­te in die­ser Zeit unse­re Klas­se beim Ler­nen und war in den Pau­sen und im Mit­tags­band unse­re Ansprech­part­ne­rin. Mit Frau Bur­dack lei­te­te sie sogar eine „Aben­teu­er-AG“, die von Schü­lern aller Jahr­gangs­stu­fen gern besucht wur­de.
Am Frei­tag, dem 1. März 2019, war der letz­te Tag die­ses Prak­ti­kums von Frau Frei­tag. Wir hat­ten etwas für sie vor­be­rei­tet und sie des­halb in unse­rem Klas­sen­raum nach vor­ne gebe­ten. Zuerst haben wir ihr etwas Net­tes und ein gro­ßes Dan­ke­schön gesagt und dann haben die Jungs ihr sehr schö­ne bun­te Rosen geschenkt und die Mädels Scho­ko­la­de. Auch über mei­ne selbst­ge­mach­te Kar­te, auf der alle unter­schrie­ben und man­che auch was Schö­nes dazu gemalt hat­ten, freu­te sie sich sehr.
Am Ende des Schul­ta­ges kamen alle Schü­ler nach vor­ne und stell­ten sich in zwei gegen­über­lie­gen­den Rei­hen vor der Klas­sen­zim­mer­tür auf. Durch die­ses Spa­lier soll­te Frau Frei­tag ren­nen und kurz vor ihr hoben wir schnell unse­re Hän­de nach oben und nach ihr nah­men wir sie wie­der run­ter. Das sah aus wie eine Wel­le und war sehr krea­tiv und mach­te Spaß.
Nach der Schu­le haben wir alle sie umarmt. Wir wer­den sie ver­mis­sen und hof­fen, Frau Frei­tag wird sich ger­ne an die­sen Tag und an uns erin­nern!

Gali­na, Klas­se 7