Freude über unsere neue Küche

Unse­re Küche wird im Rah­men des WAT-Wahl­pflicht­fa­ches „Haus­wirt­schaft“ sowie durch unse­re Arbeits­ge­mein­schaft „Küchen­schlacht“ oft und gern genutzt: Hier wird gekocht und geba­cken, gebrut­zelt und zusam­men­ge­rührt, ein­ge­weckt und geschnip­pelt - und natür­lich pro­biert und ver­kos­tet, was das Zeug hält.

Nach ca. acht Jah­ren inten­si­ven Gebrauchs muss­te unse­re Küche im WAT-Gebäu­de kom­plett reno­viert und aus­ge­tauscht wer­den. Wir beka­men zwei neue Her­de, zwei Back­öfen, zwei Kühl­schrän­ke sowie vie­le neue Hän­ge- und ande­re Vor­rats­schrän­ke. Außer­dem wur­den die Elek­trik und die Was­ser­an­schlüs­se erwei­tert und ange­passt. Dabei hal­fen vie­le flei­ßi­ge Hän­de:

Unser beson­de­rer Dank gilt der Fir­ma BSH aus Brie­sen, der Fir­ma Bre­dow Elek­tro­in­stal­la­ti­on aus Wil­mers­dorf, Möbel-Höff­ner für den Auf­bau der Küche, unse­rem Haus­meis­ter, Herrn Schu­mann, für sei­ne stän­di­ge Mit­hil­fe, den Damen von der Rei­ni­gung für ihre Unter­stüt­zung sowie Herrn Ing­wer­sen, der in Eltern­ar­beits­stun­den neue Flie­sen anbrach­te.

Ins­ge­samt betrug das Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men für einen moder­nen WAT-Unter­richt und die bes­se­re Umset­zung des Ganz­tags­kon­zep­tes unse­rer Schu­le über 15.000 Euro, die unser Trä­ger, die Fürs­ten­wal­der Aus- und Wei­ter­bil­dungs­zen­trum gGmbH, bereit­stell­te.

Vie­le Schü­ler sowie unser WAT-Leh­rer Herr Kochan, Frau Fröh­lich, die AG-Lei­te­rin der „Küchen­schlacht“ und unse­re Sekre­tä­rin, Frau Klo­se, um nur die wich­tigs­ten zu nen­nen, haben den Abbau und den Auf­bau der Küche über den gesam­ten Zeit­raum beglei­tet: Alles Geschirr, alle Vor­rä­te muss­ten aus­ge­räumt, die alte Küche abge­baut und zur Sei­te geräumt wer­den. Nach­dem die hand­werk­li­chen Arbei­ten ver­rich­tet waren, säu­ber­ten eini­ge Schü­ler der 9. Klas­se die Küche, damit die neue Küche auf­ge­baut wer­den konn­te. Danach wur­den die neu­en Küchen­schrän­ke und Gerä­te von AG-Mit­glie­dern der „Küchen­schlacht“ gerei­nigt und die neu­en Geschirr­spü­ler ein­ge­weiht. Eini­ge Acht- und Neunt­kläss­ler muss­ten zusätz­lich flei­ßig abwa­schen. Die „Küchenschlacht“-AG und die WAT-Leh­rer sorg­ten dann dafür, dass die neu­en Schrän­ke ein­ge­räumt wur­den. 

Jetzt freu­en wir uns dar­auf, nach zwei Mona­ten unse­re Küche end­lich wie­der in Beschlag neh­men zu kön­nen. Nicht zu ver­ges­sen, dass auch die Grund­schü­ler jetzt wie­der mit ihrer Küchen-AG los­le­gen kön­nen.

Jas­min Wink­ler, Mat­ti Klein und Felix Lei­sch­ner
Mit­glie­der der AG Web­sei­te

Hier fin­den Sie den Link zum Arti­kel der MOZ vom 22. Febru­ar 2018