Drucken wie Gutenberg

Wir, die Klas­se 7 der Ober­schu­le Brie­sen, sind am 24.2.2015 mit Herrn Kochan und Frau Koch nach Ber­lin zum Tech­nik­mu­se­um gefah­ren. Wir woll­ten so dru­cken, wie es Guten­berg erfun­den hat.

Nach­dem wir im Tech­nik­mu­se­um ange­kom­men waren, beka­men wir klei­ne Ein­tritts­kar­ten von Frau Koch und schlos­sen unse­re Jacken in einem Kas­ten ein. Danach gin­gen wir in die Druck­werk­statt. Dort lern­ten wir Herrn Krä­mer ken­nen. Er erklär­te uns, wie man mit Let­tern druckt. Am schwie­rigs­ten war es, dass wir die Let­tern spie­gel­ver­kehrt set­zen muss­ten und dass die Let­tern nicht sor­tiert in den Setz­käs­ten lagen. So muss­ten wir ganz schön suchen. Gedruckt haben wir unse­re Elf­chen, die wir im Deutsch­un­ter­richt geschrie­ben hat­ten. Das sind klei­ne Gedich­te, die aus elf Wör­tern bestehen und eine Tätig­keit oder einen Gegen­stand beschrei­ben. Nach dem Set­zen kon­trol­lier­ten wir mit Hil­fe eines Spie­gels, ob wir die Let­tern rich­tig gesetzt hat­ten. Dann zogen wir uns Schür­zen an. Mit einer Wal­ze roll­ten wir durch Dru­cker­schwär­ze und dann über die Let­tern. Danach leg­ten wir ein A3-Blatt, eine Filz­mat­te und eine Papp­plat­te auf die Let­tern. Zum Schluss zogen wir mit einer Dru­cker­wal­ze kräf­tig über die Druck­vor­la­ge, nah­men die bedruck­ten Blät­ter vor­sich­tig her­un­ter und leg­ten sie zum Trock­nen ab. Es kamen vie­le schö­ne Exem­pla­re raus.

Auf dem Rück­weg mach­ten wir Stopp am Alex. Wir sind in vie­le Läden gegan­gen. 14:45 Uhr tra­fen wir uns an unse­rem Treff­punkt im Bahn­hof und war­te­ten auf den Zug. Er kam und wir freu­ten uns alle auf zu Hau­se.

Im Tech­nik­mu­se­um hat es uns gut gefal­len. Das Dru­cken mit beweg­li­chen Let­tern hat Spaß gemacht. Wir fan­den es gut, dass jeder etwas Schö­nes geschaf­fen hat. Herr Krä­mer hat alles per­fek­tio­niert, war manch­mal aber etwas unge­dul­dig mit uns und hat
zu viel gere­det, fan­den wir. Dass Frau Koch so schnell „gerannt“ ist, fan­den die Mäd­chen auch ganz schön stres­sig 😉
Dafür konn­ten wir dann auf dem Alex schön bum­meln und shop­pen gehen und natür­lich den gro­ßen Hun­ger stil­len…

Die Klas­se 7