Wer wollte fleißige Handwerker seh’n, der musste nur zu uns hergeh’n…

… als in den Herbst­fe­ri­en 2019 die Klas­sen­räu­me der Neunt- und Zehnt­kläss­ler von Maler-Azu­bis unse­res Trä­gers, des Fürs­ten­wal­der Aus- und Wei­ter­bil­dungs­zen­trums, unter fach­kun­di­ger und gedul­di­ger Anlei­tung ihres Aus­bil­ders, Herrn Höw­ler, gema­lert wur­den.

Die bei­den Räu­me waren so reno­vie­rungs­be­dürf­tig, dass es eini­ger Vor­be­rei­tung bedurf­te, ehe über­haupt Far­be auf­ge­tra­gen wer­den konn­te. Nach 14 Tagen erstrahl­ten bei­de Räu­me in neu­em – hell­gel­bem und hell­grü­nem – Glanz.

Es geht ein Rie­sen­dan­ke­schön an die fünf Azu­bis und Herrn Höw­ler.

Die Klas­sen 9 und 10
Frau Fröh­lich, Klas­sen­lei­te­rin 9,
Frau Schmidt, Klas­sen­lei­te­rin 10,
Frau Koch, Schul­lei­te­rin

Tag der offenen Tür am 16. November 2019

Gemein­sam mit der Grund­schu­le „Mar­tin Ander­sen Nexö“ Brie­sen ver­an­stal­ten wir auch in die­sem Jahr wie­der einen Tag der offe­nen Tür.

Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den, sich am 16. Novem­ber 2019 von 10:00 bis 12:00 Uhr über unse­re Ganz­tags­schu­le und ihre ver­schie­de­nen Ange­bo­te zu infor­mie­ren.

Angebote zum Tag der offenen Tür

Oberschule Briesen_Tag der offenen Tür am 16. November 2019Wir stel­len unser Ank­er­fach Wirt­schaft-Arbeit-Tech­nik mit den Ange­bo­ten zur kon­ti­nu­ier­li­chen Berufs­ori­en­tie­rung von Klas­se 7 bis 10 sowie das Pra­xis­ler­nen vor. Eben­so prä­sen­tie­ren wir Ihnen die gro­ße Aus­wahl unse­rer aktu­el­len Arbeits­ge­mein­schaf­ten. Dazu gehö­ren die AGs „Holz­wurm“, „Eulen- und Natur­schutz“, „Küchen­schlacht“ und „Schul­web­sei­te“. Die Kunst-AG lädt zur Gestal­tung von Herbst­col­la­gen ein und die Musik-AG zu einem Musik­quiz. Außer­dem prä­sen­tie­ren wir phy­si­ka­li­sche Expe­ri­men­te, extra­hie­ren mit inter­es­sier­ten Gäs­ten aus Obst und Gemü­se DNA und laden in unse­re  Trick­film-Werk­statt und zum ame­ri­ka­ni­schen Buf­fet ein.

In der Aula bie­ten unse­re Acht­kläss­ler neben den lecke­ren Kuchen und Tor­ten der Grund­schü­ler herz­haf­te Lecke­rei­en für das leib­li­che Wohl an.

Vorstellung des Schulprofils

11:00 Uhr stellt unse­re Schul­lei­te­rin in einem Vor­trag unser Schul­pro­fil vor. In der anschlie­ßen­den Gesprächs­run­de haben Sie die Gele­gen­heit, Ihre Fra­gen rund um unse­re Ober­schu­le zu stel­len. Kom­men Sie dazu aber auch mit unse­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern, unse­rem Kol­le­gi­um sowie Eltern ins Gespräch.

Ein­fach vor­bei­kom­men und infor­mie­ren!
Kom­men Sie gemein­sam mit Ihrem Kind am Sams­tag, den 16. Novem­ber 2019, in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr nach Brie­sen. Ler­nen Sie dabei uns und unser Team per­sön­lich ken­nen.

Wir freu­en uns auf Euren und Ihren Besuch!

Das Team der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH

Schöne Herbstferien

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern, lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

FAWZ_Schöne Herbstferien_2019FAWZ_Herbstferien-Gedicht_2019

mit die­sem klei­nen Gedicht wün­schen wir Euch und Ihnen schö­ne Herbst­fe­ri­en.

Das Team der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH

Tag der freien Schulen 2019

Vie­le Schü­ler der Klas­se 10 waren am Sams­tag, dem 24. August 2019, mit ihrer bezau­bern­den Klas­sen­leh­re­rin, Frau Schmidt, und ihrem tol­len und hilfs­be­rei­ten WAT-Leh­rer, Herrn Schus­ter, zum Tag der frei­en Schu­len in Fürs­ten­wal­de.

Dort haben wir ab 10 Uhr vor­mit­tags bis 13 Uhr auf dem Markt­platz Kuchen und Waf­feln ver­kauft, die die flei­ßi­gen Schü­ler und deren Eltern geba­cken hat­ten. Es waren auch noch wei­te­re Schu­len der FAWZ sowie Schu­len ande­rer Trä­ger vor Ort.

Unser Ziel war es, unse­re Schu­le zu prä­sen­tie­ren und gleich­zei­tig Geld für die Klas­sen­kas­se ein­zu­neh­men. Vor Ort war auch unser Mas­kott­chen FAWI, das mit gro­ßem Spaß von meh­re­ren Schü­lern gespielt wur­de.

Ange­li­na und Kija­ra, Klas­se 10

Das „Schwimmlager” unserer Klasse 10 im August 2019

Um eines von Anfang an klar zu stel­len:
Was­ser ist unse­ren frisch geba­cke­nen Zehnt­kläss­lern defi­ni­tiv nicht zu nass!

Das täg­li­che Aben­teu­er der zwei­ten Schul­wo­che, beglei­tet von Klas­sen­leh­re­rin Frau Schmidt - ein­mal ver­tre­ten durch Frau Fröh­lich - und mir als Sport­leh­re­rin, begann immer mor­gens am Brie­se­ner Bahn­hof, wo die Deut­sche Bahn mit uner­müd­li­cher Bestän­dig­keit Über­ra­schun­gen für uns bereit­hielt. Aber von so etwas lässt sich unse­re Schü­ler­schaft nicht erschüt­tern. Mit der Prag­ma­tik erfah­re­ner Nut­zer des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs auf dem Weg zur Schu­le gelang es uns, immer pünkt­lich das Sport­be­cken des Schwapp zu errei­chen.

Dort ange­kom­men durch­lie­fen unse­re Gro­ßen das straf­fe Pro­gramm mit Freu­de, Ehr­geiz und abso­lut lobens­wer­tem Durch­hal­te­ver­mö­gen. Schon nach kur­zer Zeit zeig­ten sich auch bei den vor­her weni­ger schwimmaffi­nen Schü­le­rin­nen und Schü­lern Fort­schrit­te, die sie ihrem Leis­tungs­wil­len und der gegen­sei­ti­gen Moti­va­ti­on zu ver­dan­ken hat­ten. Denn das muss an die­ser Stel­le erwähnt wer­den: Die Stim­mung war pri­ma, das Becken wur­de durch Was­ser und die Akus­tik durch Lachen domi­niert. Einen wesent­li­chen Bei­trag hier­zu leis­te­te unse­re Ret­tungs­schwim­me­rin & ehe­ma­li­ge Bade­meis­te­rin Frau Wil­ke. Sie hat mit auf Jahr­zehn­te lan­ger Erfah­rung beru­hen­der Geduld und Ruhe den ein oder ande­ren Tipp gege­ben, der dazu führ­te, dass der Her­aus­for­de­rung des Kopf­sprun­ges nicht mit Angst, son­dern Mut begeg­net wur­de. Beson­ders viel Spaß hat­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler beim Tief­tau­chen nach Gegen­stän­den. Und beim Stre­cken­tau­chen ent­stand ein reger Wett­be­werb mit bewun­derns­wer­ten Ergeb­nis­sen. Nach­dem der Lern­er­folg durch die größ­ten­teils guten Leis­tungs­er­geb­nis­se am Frei­tag abge­schlos­sen war, wur­den Sprung­brett und Drei­me­ter­turm zum Sprung frei­ge­ge­ben. Es war ein Rie­sen­spaß - und zusam­men mit dem lecke­ren Kuchen, den Frau Schmidt kunst­voll bis zum letz­ten Stück durch den Vor­mit­tag jon­gliert hat­te, ein begeis­tern­der Abschluss des Schwimm­la­gers.

Vie­len Dank an alle Betei­lig­ten und vor allem an unse­re 10. Klas­se, die wie ver­spro­chen einen guten Ein­druck im Schwapp hin­ter­ließ und somit eine gute Basis für die geplan­ten Schwimm­la­ger unse­rer jün­ge­ren Schü­le­rin­nen und Schü­ler geschaf­fen hat.

Frau Wag­ler, Fach­leh­re­rin für Sport

ABC-Darium zum DIGI-Camp vom 7. bis 9. August 2019

Anre­gend, Alex, Apps, arbeits­auf­wen­dig
Bilder, beob­ach­ten, Ban­ner, BG-3000
Cool, Camp, Cyber­mob­bing, Code, Com­pu­ter
Daumen­ki­no
Entspannt, ein­fach Jay, echt inter­es­san­te The­men, eine tol­le Erfah­rung, ein­falls­reich
Foto­gra­fie­ren, Fan­ta­sie, freund­li­che Work­shop-Lei­ter, fit im Netz, Fit­ness­tipps
Groß­ar­tig, Grund­wis­sen
Handys, hacken, heiß (im Com­pu­ter­raum), hohe Kon­zen­tra­ti­on
Ideen, Inter­net, inter­es­sant, Inter­net­sucht, Insta­gram, Inspi­ra­ti­on, Infor­ma­ti­on
Jay, Jet­pack Jay
Kids in Moti­on, kon­zen­triert, ken­nen­ler­nen, kei­ne Lan­ge­wei­le, Kame­ra
Lustig, lehr­reich, live hacking
Moti­on Vide­os, mega­cool, mal was ande­res, mein eige­ner Film, Musik, Mini­film­dreh
Nice, Net­te Men­schen, net­te Refe­ren­ten
Ober­cool, Ober­schu­le Brie­sen
Pass­wör­ter­check, Pod­cast, Prä­sen­ta­ti­on, Part­ner­ar­beit, Per­ko, per­fekt
Quali­tät, Quatsch, Quas­sel­ba­cke
Rich­tig inter­es­sant, Rat­schlä­ge, Requi­si­ten, ruhig, rich­tig tol­le Beschäf­ti­gun­gen bei Work­shops
Schutz im Inter­net, Smart Foto­gra­fie, Smar­ties
Testen, tol­le Arbei­ten, Trick­film, Ton auf­neh­men, TÜV Rhein­land, Top of Pods
Umfang­reich, Unter­hal­tung, unkom­pli­ziert
Vide­os gegen Mob­bing
Wissen, wit­zig, Whats­App, wah­re Kunst
X
YouTube, young
Zeichen­trick­fil­me

Klas­se 8

Digi-Camp-Projekttage

Kurz nach den Som­mer­fe­ri­en, am 7. August 2019, star­te­te an unse­rer Schu­le das Pro­jekt „ Digi-Camp“ bzw. „Digi 3000“, das über Frau Fröh­lich mit der BARMER Kran­ken­kas­se und dem TÜV Rhein­land orga­ni­siert wur­de. Ziel war es, unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler für den rich­ti­gen Umgang mit digi­ta­len Medi­en zu sen­si­bi­li­sie­ren.

Zum Auf­takt ver­sam­mel­ten sich alle Schü­ler in der Aula und hör­ten sich nach der Begrü­ßung durch die Pro­jekt­lei­ter einen Vor­trag über Hacking bzw. wie man sich vor Hacker­an­grif­fen schüt­zen kann, an. Jonas Pöni­cke erzähl­te dar­über, wie schnell man Opfer eines Hacker­an­griffs wer­den kann. Zum Bei­spiel über eine E-Mail, von der man denkt, es sei eine Mail von Ama­zon, in der steht, dass man 50 Euro gewinnt, wenn man auf einen Link klickt… Anschlie­ßend ging es klas­sen­wei­se in Vor­trä­ge bzw. Work­shops zu den The­men „Internetsuch(t)maschine“, „Sicher­heit und Respekt im Netz“, „Du bist, was du isst“ und „Fit durchs Netz“, um Grund­la­gen zu schaf­fen.

Am 2. und 3. Pro­jekt­tag arbei­te­ten unse­re Schü­ler inten­siv in vier ver­schie­de­nen Work­shops: „You­Tube – Broad­cast yours­elf“ mit Jet­pack Jay, „Smart Pho­to­gra­phy“ mit Alek­san­der Per­ko­vic, „Top of the Pods: Pod­cast, Bei­trä­ge und Co.“ mit Jaque­line Blo­em und „Kids in Moti­on – ein Trick­film­pro­jekt“ mit Julia­ne Fran­ke. Jeder durf­te sich die zwei Work­shops aus­su­chen, für die er am meis­ten Inter­es­se hat­te. Meis­tens konn­ten die Wün­sche berück­sich­tigt wer­den.

Die von allen erar­bei­te­ten „DIGI-Gebo­te“ und eini­ge sehr inter­es­san­te Arbeits­er­geb­nis­se, die mit viel Krea­ti­vi­tät und sicht­li­chem Spaß ange­fer­tigt wur­den, stell­ten die Pro­jekt­lei­ter in einer Abschluss­run­de in der Aula am Nach­mit­tag des 3. Pro­jekt­ta­ges allen Mit­schü­lern und Leh­rern vor. Wir Leh­rer fan­den es sehr beein­dru­ckend, was unse­re Schü­ler mit der kom­pe­ten­ten Unter­stüt­zung der aus allen Gegen­den Deutsch­lands stam­men­den Work­shop-Lei­ter auf die Bei­ne gestellt haben. Sei­en es Minitrick­fil­me, eige­ne Pod­casts, Vide­os oder Fotos, die unter einem bestimm­ten Mot­to auf­ge­nom­men wur­den. Wir waren uns alle einig: Das wer­den wir sicher wie­der­ho­len!

Unser gro­ßer Dank gilt der BARMER, dem TÜV Rhein­land, die die­ses für uns kos­ten­lo­se, wun­der­ba­re Pro­jekt ermög­lich­ten, und natür­lich den Akteu­ren vor Ort, die die Pro­jekt­idee mit unse­ren Schü­lern und unse­rem Kol­le­gi­um klas­se umsetz­ten.

Frau Koch, Schul­lei­te­rin

Unsere Schule und Briesener Bürger beteiligen sich am aktiven Artenschutz unserer heimischen Eulen

Die Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“ der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH Fürs­ten­wal­de nutz­te vie­le Gele­gen­hei­ten, um zum akti­ven Schutz unse­rer Eulen bei­zu­tra­gen. So sam­mel­ten die Mit­glie­der der Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“ über das gesam­te Jahr 2019 bereits 223 kg Alt­pa­pier, um vie­le Fut­ter­spen­den für die Eulen im Hei­mat­tier­gar­ten Fürs­ten­wal­de zu ermög­li­chen. Es ist natür­lich anstren­gend, Alt­pa­pier zu sam­meln für einen Erlös von 0,08€ pro Kilo­gramm Alt­pa­pier, um auf einen Fut­ter­preis pro Jahr von 40€ für einen Stein­kauz zu kom­men. Aber den­noch ist der Gedan­ke des Posi­ti­ven wich­tig, denn Alt­pa­pier wird für die Neu­ge­win­nung von Papier benö­tigt, um nicht wei­te­re Bäu­me fäl­len zu müs­sen und so Lebens­räu­me hei­mi­scher Tier­ar­ten zu schüt­zen.
Lobens­wert ist auch, dass Bür­ger des Amtes Oder­vor­land sich an der Sam­mel­ak­ti­on betei­lig­ten, so unter ande­rem die Rent­ne­rin Frau Gise­la Baensch sowie eini­ge Eltern der Acht­kläss­ler. Aber auch das Sekre­ta­ri­at der Ober­schu­le Brie­sen unter­stütz­te uns.
Damit leis­tet jeder einen klei­nen Bei­trag zur Erhal­tung unse­rer Umwelt und unter­stützt unse­re Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“. DANKE!

Herr Bey­er, Lei­ter der Arbeits­ge­mein­schaft „Eulen­schutz“

Schulanfangsfeier für unsere neue 7. Klasse

Am 3. August 2019 fei­er­ten wir, die neue Klas­se 7, gemein­sam mit vie­len Leh­rern, unse­ren Eltern und Geschwis­tern in der Aula den Start an der Ober­schu­le Brie­sen.

Als ers­tes begrüß­ten uns unser Klas­sen­lei­ter, Herr Bey­er, und Frau Koch, die Schul­lei­te­rin.

Danach stell­ten wir uns alle vor und erzähl­ten anhand von mit­ge­brach­ten Gegen­stän­den etwas über unse­re Hob­bys: Von einer Angel über einen Fahr­rad­sat­tel oder gar ein gan­zes Fahr­rad, meh­re­re Hand­bäl­le, einen Vol­ley­ball, einen Fuß­ball, zwei gemal­te Kunst­wer­ke, einen Rei­ter­helm, eine Musik­box bis hin zu Tri­kots, einer Trom­pe­te und einem Schmie­de­ham­mer war alles dabei. Frau Wag­ler, unse­re stell­ver­tre­ten­de Klas­sen­lei­te­rin, über­reich­te uns im Anschluss die von der jet­zi­gen 8. Klas­se gebas­tel­ten und von ihr und Herrn Bey­er mit vie­len sym­bo­li­schen Din­gen befüll­ten, far­ben­fro­hen Schul­tü­ten.
Zum Schluss wur­de von uns ein Klas­sen­fo­to gemacht und wir gin­gen mit Herrn Bey­er in unse­ren Klas­sen­raum, wo wir uns einen Sitz­platz aus­su­chen durf­ten. Außer­dem erzähl­te unser Klas­sen­lei­ter noch etwas über sei­ne Berufs­er­fah­rung.

Als wir das geschafft hat­ten, gin­gen wir alle mit einem Lächeln aus der Schu­le und freu­ten uns auf den „rich­ti­gen“ Schul­be­ginn am dar­auf­fol­gen­den Mon­tag.

Levi, Ben, Juli­an, Linus und Felix, Klas­se 7

Guter Start in das Schuljahr 2019/20

Lie­be Schul­an­fän­ger, lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler, lie­be Eltern,
lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

FAWZ_Guter Start in das Schuljahr 2019/20wir wün­schen Euch und Ihnen allen einen guten Start in das neue Schul­jahr 2019/20.

Vor allem unse­ren „Schul­an­fän­gern“ wün­schen wir ein tol­les ers­tes Jahr an unse­ren Schu­len. Egal, ob Ihr in unse­ren Grund-, Ober- oder Gesamt­schu­len oder in unse­rer Beruf­li­chen Schu­le Euer ers­tes Jahr begeht. Herz­lich will­kom­men bei uns!

Auch unse­re neu­en Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen hei­ßen wir herz­lich will­kom­men an unse­ren Schu­len!

Wir hof­fen, dass Ihr Euch und Sie sich gut bei uns ein­le­ben und wohl­füh­len.

Wir freu­en uns dar­auf, mit Euch und Ihnen allen in das neue Schul­jahr zu star­ten. Wir wol­len unse­re „Neu­en“ ken­nen­ler­nen und unse­re „Alten“ wie­der­se­hen. Wir wol­len mit Euch und Ihnen ler­nen und arbei­ten und uns gemein­sam über ers­te Erfol­ge freu­en.
Las­sen wir neue Freund­schaf­ten ent­ste­hen und freu­en uns auf eine span­nen­de Zeit mit vie­len Höhe­punk­ten - und vor allem Spaß!

Auf in ein gutes Schul­jahr vol­ler Erleb­nis­se, Erfol­ge und neu­er Freund­schaf­ten!

Das Team der Ober­schu­le Brie­sen der FAWZ gGmbH