AG Schulsanitätsdienst

Der Schul­sa­ni­täts­dienst (SSD) ver­sorgt und betreut im Rah­men sei­ner Kennt­nis­se ver­letz­te oder erkrank­te Per­so­nen in der Schu­le und bei Schul­ver­an­stal­tun­gen, wie zum Bei­spiel Sport­fes­ten oder Tagen der offe­nen Tür, und alar­miert gege­be­nen­falls den Ret­tungs­dienst. Der SSD wirkt außer­dem bei der Unfall­ver­hü­tung mit und prüft regel­mä­ßig sei­ne Aus­rüs­tung vor Ort.

Unse­re Schü­ler wer­den in der Ers­ten Hil­fe sowie der sani­täts­dienst­li­chen Betreu­ung wei­ter­ge­bil­det, was auch die Ent­wick­lung sozia­ler Kom­pe­ten­zen unter­stützt: So ler­nen sie, Ver­ant­wor­tung für sich und ihre Mit­men­schen zu über­neh­men und auf­grund ihres erwor­be­nen Wis­sens unab­hän­gig Hil­fe zu leis­ten,    haben die Gewiss­heit, in Not­si­tua­tio­nen ruhig, sicher und rich­tig han­deln zu kön­nen, ver­trau­en mehr und mehr auf ihre Fähig­kei­ten und über­win­den so Ängs­te und Hemm­schwel­len.

7 Schü­ler aller Klas­sen­stu­fen besu­chen ein­mal wöchent­lich die AG „Schul­sa­ni­täts­dienst“ und wer­den von Frau Klo­se theo­re­tisch und prak­tisch geschult. Eini­ge ehe­ma­li­ge und jet­zi­ge Mit­glie­der der AG stre­ben einen Beruf mit medi­zi­ni­schem oder sozia­lem Hin­ter­grund an, in dem die­ses Vor­wis­sen gut ange­wen­det wer­den kann.

2016_05_25_Logos_EU_LandBRB_Text_groeßer