Amt Odervorland

Logo Briesen-MarkDurch das gemein­sa­me Enga­ge­ment des Amtes Oder­vor­land und der FAW gGmbH ent­stand ein Bil­dungs­an­ge­bot für die Jugend­li­chen des Amtes, das bis zum Über­gang in einen Bil­dungs­gang der Sekun­dar­stu­fe II bzw. in eine beruf­li­che Aus­bil­dung reicht. Gleich­zei­tig wur­de den Gemein­den im Ein­zugs­be­reich die Mög­lich­keit zurück­ge­ge­ben, ihre kom­mu­na­le Bil­dungs­ver­ant­wor­tung ganz­heit­lich wahr­zu­neh­men. Gemein­sam mit der Grund­schu­le ent­steht ein kom­mu­na­les Schul­zen­trum, das durch viel­fäl­ti­ge Koope­ra­ti­ons­be­zie­hun­gen in die Gemein­den ver­wur­zelt ist. Kin­der und Jugend­li­che wer­den dort sozia­li­siert, wo sie auf­wach­sen. Jun­ges Leben wird durch die so mög­li­che natür­li­che Rege­ne­ra­ti­on in den Gemein­den erhal­ten.

Das Amt Oder­vor­land för­dert die Ent­wick­lung der Ober­schu­le Brie­sen beson­ders dadurch, dass es das Schul­geld zum Besuch einer Schu­le in frei­er Trä­ger­schaft für die Schul­jah­re 2012/2013 bis 2016/2017 voll­stän­dig über­nom­men hat.